Unsere Kommune steckt voller Energie.

Kommunen

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
Tel.: 0 77 32 / 9 39-12 34

Montag – Freitag: 8.30 – 11.30 Uhr

Kommunales Energiemanagement

Kommunales Energiemanagement (KEM) reduziert die finanziellen Belastungen der kommunalen Haushalte und stellt daher ein wichtiges Instrument zur Haushaltskonsolidierung dar. Eine effiziente und strukturierte Vorgehensweise hilft Städten, Gemeinden und Landkreisen, Energieverbrauch und Energiekosten von kommunalen Gebäuden zu reduzieren. Dadurch werden auch Umweltbelastungen minimiert. Zentrale Prämisse des Kommunalen Energiemanagements ist die Energieeffizienz, sprich: die Bereitstellung von Wärme, Licht, Strom, Luft und Wasser in der erforderlichen Qualität, zur richtigen Zeit, unter möglichst geringem Einsatz von Energie und Kosten.

Bei der systematischen Erschließung von Einsparpotenzialen richtet sich der Blick zunächst auf Maßnahmen, die keine oder nur geringe Investitionen erfordern – zum Beispiel Energiecontrolling, Betriebsoptimierung der bestehenden Anlagentechnik, Hausmeisterschulungen und die Motivation von Gebäudenutzern zu energiesparendem Verhalten. Betriebsoptimierung bedeutet, dass die Einsparpotenziale ausgeschöpft werden, die für die Nutzer keinen Verlust an Komfort bedeuten. Zunächst werden dadurch Energieverbrauch, Emissionen und Kosten gesenkt. Im nächsten Schritt gibt das Energiemanagement auch wichtige Hinweise zur Dimensionierung von technischen Anlagen – dadurch lassen sich künftig Investitionskosten senken. Die wichtigsten Vorteile von KEM sind:

  • Kostensenkung bei der Wärme-, Strom und Wasserversorgung kommunaler Liegenschaften durch nicht-investive Maßnahmen in Höhe von 10 bis 20 Prozent, in Einzelfällen bis zu 30 Prozent
  • Direkte, dauerhafte Entlastung des kommunalen Haushalts
  • Vorbildfunktion der Verwaltung beim Klimaschutz durch Senkung von CO₂-Emissionen
  • Praktische Daseinsvorsorge für die Zukunft aller Bürger – eine Pflichtaufgabe für jede Verwaltung

Kommunales Energiemanagement-System Kom.EMS

Die Energieagentur Kreis Konstanz unterstützt ihre Kommune als Kom.EMS-Coach bei der Einführung eines Energiemanagement-Systems. Kom.EMS ist ein Werkzeug für den systematischen Aufbau und die Verstetigung eines Energiemanagement-Systems für kommunale Verwaltungen. Herzstück ist die Qualitätssicherung: Anhand eines Fragen-, Nachweis- und Bewertungskatalogs lassen sich Energiemanagementsysteme einführen und überprüfen. Kom.EMS kann in drei Qualitätsstufen eingeführt werden und ist somit angepasst an die unterschiedliche Leistungsfähigkeit kommunaler Verwaltungen. Erfolgreiche Kommunen werden öffentlich ausgezeichnet. Darüber hinaus bietet Kom.EMS ihnen folgende Vorteile:

  • Eine einfache, handhabbare Lösung für Energiemanagement ohne Mehraufwand
  • Ein Werkzeug, das für baden-württembergische Kommunen kostenlos ist
  • Ein System, das auf langjähriger Praxiserfahrungen in 4 Bundesländern beruht
  • Eine Schritt-für-Schritt Anleitung mit detaillierten Prozessschritten zum Aufbau und zur Verstetigung des Energiemanagements
  • Eine webbasierte Arbeitsplattform und Kommunikationsplattform für Ihr Energieteam
  • Ein länderübergreifender Qualitätsstandard zur internen und externen Bewertung und Zertifizierung nach transparenten Kriterien
  • Ein Werkzeug zur Umsetzung des Handlungsfeldes „Kommunale Gebäude und Anlagen“ des European Energy Award

Sehen Sie hier, wie die Stadt Markdorf Kom.EMS in nur 6 Monaten eingeführt hat. Den Kom.EMS Leitfaden finden Sie hier zum Download. Eine gedruckte Version können Sie unter energiemanagement@kea-bw.de bei der KEA bestellen.

Machen Sie den Kom.EMS Check
Mit dem Kom.EMS Check können Sie anhand von 33 Fragen die Qualität ihres bestehenden Energiemanagements prüfen. Er zeigt anhand Ihrer Antworten Stärken und Schwächen in den einzelnen Handlungsfeldern auf und benennt Ansätze für eine Verbesserung.
Link zum QuickCheck

Coaching Kom.EMS

Die Energieagentur Kreis Konstanz hat qualifizierte Kom.EMS Coaches, die von der KEA-BW ausgebildet und zertifiziert wurden, um Ihre Kommune bei der Einführung von Energiemanagement nach Kom.EMS zu unterstützen. Ihr Coach der Energieagentur Kreis Konstanz unterstützt sie mit Hand-am-Puls-Coaching über die webbasierte Plattform und führt Sie auf Wunsch bis zur Zertifizierung „Kommune mit ausgezeichnetem Energiemanagement“.

  • Wir erfassen Ihre individuelle Situation und stimmen unsere Hilfe darauf ab.
  • Wir erstellen Ihnen einen individuellen Projektplan mit Meilensteinen, Verantwortlichen, Zeitfenstern und begleiten dessen Umsetzung
  • Wir stellen uns an die Seite Ihres Energiebeauftragten.
  • Wir gleichen fehlende Personalkapazität aus, z.B. bei technischen Begehungen.
  • Wir helfen dabei, Gespräche mit den Vorgesetzten oder Gemeinderat vorzubereiten und bringen bei Bedarf die Perspektive von außen ein.
  • Vorlagen für Ausschüsse und Gemeinderat mit vorbereiten.
  • Wir können die Energieteamgründungen begleiten.
  • Wir können Hausmeister-Treffen durchführen.
  • Wir bieten Hausmeister-Schulungen an

Wir unterstützen Sie auch bei den jährlich durchzuführenden internen Audits, bei Re- oder Höherzertifizierung oder beim Einstieg in den EEA oder.

Förderung für Coaching und Energiemanagement

Klimaschutz Plus Baden-Württemberg

  • Klimaschutz Plus – strukturelles Coaching: Gefördert wird die fachliche Anleitung und Begleitung des Prozesses zur Zertifizierung eines Energiemanagementsystems nach dem Qualitätsstandard „Kom.EMS“. (Bis zu 7 Arbeitstage, bis zu 75% Förderung, maximal 600 €/AT).
  • Klimaschutz Plus – klimaneutrale Kommunalverwaltung: Förderung von Personalstellen und eines externen Beraters (10-20 AT p.a.; 75%)

Kommunalrichtlinie Bundesförderprogramm

  • Kommunalrichtlinie – technisches Coaching: Übernahme von Teilaufgaben des Kommunalen Energiemanagements durch einen Coach (bis zu 15 AT p.a., 50%).

Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg §7b

Was steckt hinter dem Paragraphen 7 b?

Mit der Weiterentwicklung des Klimaschutzgesetzes sind Gemeinden und Gemeindeverbände ab 2021 dazu verpflichtet, ihre Energieverbräuche zu erfassen und an das Land zu übermitteln.

Ziel ist es, Kommunen weiter zu sensibilisieren und den Energieverbrauch – und damit die Kosten und Emissionen – mehr in den Fokus zu rücken. Durch das erweiterte Klimaschutzgesetz soll aufgezeigt werden, dass durch ein systematisches Energiemanagement (EMS) eine Effizienzsteigerung erreicht und ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden kann.

Die erstmalige Erfassung muss bis zum 30. Juni 2021 für das Jahr 2020 erfolgen. Die Erfassung erfolgt über Kom.EMS – dort können alle Informationen und Erfassungstools unter „Aktuelles -> Länderspezifische Informationen“ abgerufen werden und die Daten hochgeladen werden. Hier geht es zur Registrierung.

Warum sollten Kommunen jetzt handeln?

Die Erfassung der Daten hält für Sie als Kommune wertvolle Hinweise auf Einsparpotentiale bereit. Durch einen Benchmark-Vergleich erhält die Kommune direkt bei der Dateneingabe eine Einstufung des Verbrauchs und erste Hinweise auf Effizienzpotenziale. Sobald die Daten aller Kommunen in der Datenbank ausgewertet wurden, ist außerdem eine differenzierte Auswertung in Form eines Kommunensteckbriefs verfügbar. Der Kommunensteckbrief enthält weiterführende Angebote, die bei auffälligen Kennwerten genutzt werden können. Hierzu zählen Beratungsangebote, Coachings oder auch Hinweise zu Förderprogrammen.

San_Reno_Logo

Wenn Sie San Reno zum Energiecontrolling nutzen, klicken Sie bitte auf das Symbol, um sich anzumelden!

Ausbildung zum Energiemanager Kommunal

Projektbeschreibung
Im reaBW-Lehrgang „Energiemanager Kommunal®“ bekommen die Teilnehmer die Möglichkeit, professionelles Energiemanagement zu erlernen und sicher anzuwenden. Die Einführung vor Ort in den Kommunen unterstützt dabei die Energieagentur Kreis Konstanz. Der Lehrgang zum Energiemanager Kommunal® wird veranstaltet vom Verband der regionalen Energie- und Klimaschutzagenturen Baden-Württemberg e.V. und findet fortlaufend jährlich von Oktober bis März statt.

Das Schulungskonzept
Etwa zwei Jahrzehnte praktische Erfahrungen in zahlreichen Städten und Gemeinden haben sowohl ein fundiertes System als auch eine erstklassige Schulung in Baden-Württemberg hervorgebracht, die sich durch besonders effizienten Einsatz personeller Ressourcen bei gleichzeitig hohem Einsparergebnis auszeichnet. An sechs Schulungstagen innerhalb eines halben Jahres lernen die zukünftigen Energiemanager die theoretischen Grundlagen, kombiniert mit praktischen Übungen und Hausaufgaben sowie einem Coaching vor Ort durch Experten der Energieagentur Kreis Konstanz. Den roten Faden bildet die Nutzung des kostenfreien Webtools Kom.EMS zur strukturierten Einführung bzw. Optimierung eines kommunalen Energiemanagements.
Fragen und Anmeldungen schicken Sie bitte an info@reabw.de oder telefonisch unter 07531 – 804 75 02.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiterhin auf unserer Webseite bleiben, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Lesen Sie hierzu bitte auch unsere <a href="/datenschutzerklaerung/" target="_new" rel="noopener"><font color="#ccccccc">Datenschutzerklärung</font></a>. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Zum Thema "Cookies" schauen Sie sich bitte auch unsere Datenschutzerklärung an. Hier finden Sie die notwendigen Informationen, auch zu allen anderen diese Webseite betreffenden datenschutzrechtlich relevanten Funktionen.

Schließen